Das Quellenportal zur Weimarer Republik

Wahlplakat der SPD (© Bundesarchiv, Plak 002-020-038)

Die Weimarer Republik ist eine der faszinierendsten Epochen in der deutschen Geschichte. Sie war geprägt von einem breiten gesellschaftlichen Aufbruch, von neuen demokratischen und sozialen Rechten, von Innovation und Forschergeist, von bahnbrechender Moderne in Kunst, Literatur, Film und Architektur. Und zugleich von harten Kämpfen zwischen verschiedenen Gruppen, von Unversöhnlichkeit und Gewalt, von Krisensymptomen in Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft. Diese Ambivalenz wird bis heute mit der Weimarer Republik verbunden. Und sie sorgt dafür, dass von ihr auch 100 Jahre nach ihrer Gründung eine besondere Faszination ausgeht.

Am sichersten kommt man der Weimarer Republik auf die Spur, wenn man die Spuren anschaut, die sie hinterlassen hat: Quellen unterschiedlichster Art - Filme, Fotos, Akten, Briefe, Tagebücher. Vieles davon ist inzwischen digitalisiert und online verfügbar. In diesem Portal finden Sie die wichtigsten und inhaltsreichsten Quellensammlungen im Internet - für die private Recherche ebenso wie für die wissenschaftliche Arbeit, für Schule, Hobby oder Beruf.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Spurensuche!

Logo Bundesarchiv (© Bundesarchiv)

Bundesarchiv: Weimar - Die erste deutsche Demokratie

Vor hundert Jahren wurde in Deutschland erstmals auf nationaler Ebene der Weg hin zu einer parlamentarischen Demokratie geebnet. Aus diesem Anlass digitalisiert das Bundesarchiv in großem Umfang Akten, Filme, Fotos, Plakate, Karten und Töne. Das Portal wird in den nächsten Jahren kontinuierlich befüllt und führt Sie zu besonderen Quellen aus der Zeit der Weimarer Republik.

www.weimar.bundesarchiv.de

"Schluß mit Hitler" (© Bundesarchiv, Plak 002-017-049-T1)

Wahlplakate in der Weimarer Republik

Die Wahlen und Wahlkämpfe, die in der Weimarer Republik stattfanden, haben ein enormes Ausmaß an Emotionalität an den Tag gebracht. Die Wahlplakate aus der damaligen Zeit demonstrieren dies eindrucksvoll. Diese Seite ist ein Archiv für eben diese Wahlplakate, die in 15 Jahren Weimarer Republik entstanden. Hier finden sich über 100 verschiedene Wahlplakate von allen großen, aber auch vielen kleineren Parteien. Es sind Plakate von Landtagswahlen, Reichstagswahlen und Reichspräsidentenwahlen genauso zu finden, wie Exemplare, die ohne konkrete Wahl nur zur Propaganda dienten.

Die Plakatsammlung ist privat erstellt von Jan Schuster. Er ist studierter Germanist und Politologe und arbeitet seit Jahren für verschiedene Firmen im Online Marketing.

www.wahlplakate-archiv.de

Logo DokumentArchiv (© www.dokumentarchiv.de)

DokumentArchiv

Auf dieser privat von Kai Riedel erstellten Seite finden sich zahlreiche Dokumente zur deutschen Geschichte - mit einem speziellen Bereich zur Weimarer Republik. Sie sind nach Jahren sortiert, eine Wichtung oder Einordnung erfolgt nicht. Trotzdem sind selbst für Fachleute interessante Entdeckungen zu machen.

www.documentArchiv.de/wr

Logo Landesarchiv Baden-Württemberg (© Landesarchiv Baden-Württemberg)

Landesarchiv Baden-Württemberg:
Von der Monarchie zur Republik 1918-1923

Die Quellensammlung "Von der Monarchie zur Republik" wurde im Rahmen des gleichnamigen Forschungs- und Digitalisierungsprojekts erstellt. In ihr sind zahlreiche historische Quellen zusammengeführt, die geeignet sind, die gewaltigen politischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Transformationsprozesse der Zeit ab den letzten Kriegsmonaten 1918 bis etwa 1923 im deutschen Südwesten zu veranschaulichen. Durch die Publikation der Sammlung im Internet soll ein Anstoß für eine weitergehende wissenschaftliche Erforschung dieser Umbruchphase in Baden, Württemberg und Hohenzollern gegeben werden. Die thematische Präsentation bietet einen direkten Zugang zu den Quellen. Die darin enthaltenen Archivalien sind erstmals in digitalisierter Form mit dieser thematischen Zuordnung online verfügbar. Trotz ihres großen Umfangs enthält die Sammlung lediglich eine Auswahl der einschlägigen Archivalien aus den umfangreichen Beständen des Landesarchivs Baden-Württemberg. Es handelt sich um keine vollständige Zusammenstellung aller Archivalien zur Frühphase der Weimarer Republik.

www.weimarer-republik.landesarchiv-bw.de/

Glossar

Abkürzungs- und Siglenverzeichnis der verwendeten Literatur:

[AB]August Baudert: Sachsen-Weimars Ende. Historische Tatsachen aus sturmbewegter Zeit, Weimar 1923.
[AS]Axel Schildt: Die Republik von Weimar. Deutschland zwischen Kaiserreich und „Drittem Reich“ (1918-1933), hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Erfurt 2009.
[BauerBauer, Kurt, Nationalsozialismus. Ursprünge, Anfänge, Aufstieg und Fall, u.a. Wien 2008.
[BihlBihl, Wolfdieter, Der Erste Weltkrieg 1914 - 1918. Chronik - Daten - Fakten, Wien 2010.
[BüttnerBüttner, Ursula, Weimar. Die überforderte Republik 1918-1933, Stuttgart 2008.
[DNV]Die Deutsche Nationalversammlung im Jahre 1919 in ihrer Arbeit für den Aufbau des neuen deutschen Volksstaates, hrsg. v. Ed.[uard] Heilfron, Bd. 1 bis 6, Berlin [1919].
[Ebert/Wienecke-JanzEbert, Johannes/Wienecke-Janz, Detlef, Die Chronik. Geschichte des 20. Jahrhunderts bis heute, Gütersloh/München 2006.
[EK]Eberhard Kolb: Die Weimarer Republik, 3. überarb. u. erw. Aufl., München 1993.
[EtzoldEtzold, Hans-Rüdiger, Der Käfer II. Die Käfer-Entwicklung von 1934 bis 1982 vom Urmodell zum Weltmeister, Stuttgart 1989.
[GG]Gitta Günther: Weimar-Chronik. Stadtgeschichte in Daten. Dritte Folge: März 1850 bis April 1945 (Weimarer Schriften, Heft 33), Weimar 1987.
[GrüttnerGrüttner, Michael, Das Dritte Reich 1933-1945 (= Bd. 19, Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte), Stuttgart 2014.
[HildebrandHildebrand, Klaus, Das Dritte Reich, 7. Aufl., München 2010.
[Kessler Tgbb]Harry Graf Kessler. Tagebücher 1918-1937, hrsg. von Wolfgang Pfeiffer-Belli, Frankfurt a. M und Leipzig 1996.
[KittelKittel, Erich, Novembersturz 1918. Bemerkungen zu einer vergleichenden Revolutionsgeschichte der deutschen Länder, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 104 (1968), S. 42-108.
[KolbKolb, Eberhard, Die Weimarer Republik, 7. durchges. und erw. Aufl., München 2010.
[NiedhartNiedhart, Gottfried, Die Außenpolitik der Weimarer Republik, 2. aktualisierte Aufl., München 2010.
[O/S]Manfred Overesch/ Friedrich Wilhelm Saal: Die Weimarer Republik. Eine Tageschronik der Politik, Wirtschaft, Kultur, Düsseldorf 1992.
[Overesch/SaalOveresch, Manfred/Saal, Friedrich Wilhelm, Die Weimarer Republik, Eine Tageschronik der Politik, Wissenschaft Kultur, Augsburg 1992.
[PeukertPeukert, Detlef, Die Weimarer Republik. Krisenjahre der Klassischen Moderne, Frankfurt a.M. 1987.
[PK]Paul Kaiser: Die Nationalversammlung 1919 und die Stadt Weimar (Weimarer Schriften, Heft 16), Weimar 1969.
[PM]Paul Messner: Das Deutsche Nationaltheater Weimar. Ein Abriß seiner Geschichte. Von den Anfängen bis Februar 1945 (Weimarer Schriften, Heft 17), Weimar 1985.
[ThHB]Thüringen-Handbuch. Territorium, Verfassung, Parlament, Regierung und Verwaltung in Thüringen 1920 bis 1995, hrsg. von Bernhard Post und Volker Wahl, Redaktion Dieter Marek (Veröffentlichungen aus Thüringischen Staatsarchiven, Bd. 1), Weimar 1999.
[TofahrnTofahrn, Klaus W., Chronologie des Dritten Reiches. Ereignisse, Personen, Begriffe, Darmstadt 2003.
[UB]Ursula Büttner: Weimar. Die überforderte Republik 1918-1933. Leistungen und Versagen in Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, Stuttgart 2008.
[VU]Volker Ullrich: Die Revolution von 1918/19, München 2009.
[WinklerWinkler, Heinrich-August, Weimar 1918-1933. Die Geschichte der Ersten deutschen Demokratie, München 1993.
[WirschingWirsching, Andreas, Die Weimarer Republik. Politik und Gesellschaft, 2. erw. Aufl., München 2010.

(zusammengestellt von Dr. Jens Riederer und Christine Rost, bearbeitet von Stephan Zänker)

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen