Bundespräsident unterstützt Haus der Weimarer Republik

Frank-Walter Steinmeier (© Bundesregierung, Foto: Steffen Kugler)

Am 9. November 2018 traf sich der Deutsche Bundestag zu einer Sitzung, bei der an die besondere Bedeutung dieses Tages in der deutschen Geschichte erinnert wurde. Diesmal stand der 100. Jahrestag der Ausrufung der Republik durch Philipp Scheidemann im Mittelpunkt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hielt eine vielbeachtete Festrede, in der er die besondere Bedeutung der Weimarer Republik in der deutschen Demokratiegeschichte hervorhob. Er warb für eine stärkere Würdigung der ersten deutschen Demokratie und für die intensivere Beschäftigung mit der demokratischen Geschichte unseres Landes insgesamt. Damit setzte er einen wichtigen Impuls am Beginn eines ereignisreichen Jubiläumsjahres.
Der Text der Rede ist im Dezember in Buchform erschienen. Der renommierte Siedler-Verlag gab ihn unter dem Titel „Es lebe unsere Demokratie! Der 9. November 1918 und die deutsche Freiheitsgeschichte“ heraus. Das Buch ist zum Preis von 10 Euro überall im Buchhandel erhältlich. Der Bundespräsident hat verfügt, dass der Erlös aus dem Verkauf an den Weimarer Republik e.V. fließt – konkret an das Haus der Weimarer Republik, das im Sommer als zentraler Erinnerungsort eröffnet werden soll.
„Wir sind sehr glücklich über diese Entscheidung“, erklärt der Vorsitzende des Weimarer Republik e.V., Prof. Dr. Michael Dreyer. Einerseits könne der Verein das Geld gut gebrauchen, andererseits handle es sich um eine große Wertschätzung für das Thema und das Projekt. Die Unterstützung durch den Bundespräsidenten bringe einen erheblichen Rückenwind mit sich.
Nun blickt der Weimarer Republik e.V. bereits voraus auf den 6. Februar, wenn mit einem großen Festakt im Deutschen Nationaltheater an den Zusammentritt der verfassunggebenden Nationalversammlung vor 100 Jahren erinnert wird. Auch hier hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Festrede.

Hier kann das Buch bestellt werden.

Glossar

Abkürzungs- und Siglenverzeichnis der verwendeten Literatur:

[AB]August Baudert: Sachsen-Weimars Ende. Historische Tatsachen aus sturmbewegter Zeit, Weimar 1923.
[AS]Axel Schildt: Die Republik von Weimar. Deutschland zwischen Kaiserreich und „Drittem Reich“ (1918-1933), hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Erfurt 2009.
[BauerBauer, Kurt, Nationalsozialismus. Ursprünge, Anfänge, Aufstieg und Fall, u.a. Wien 2008.
[BihlBihl, Wolfdieter, Der Erste Weltkrieg 1914 - 1918. Chronik - Daten - Fakten, Wien 2010.
[BüttnerBüttner, Ursula, Weimar. Die überforderte Republik 1918-1933, Stuttgart 2008.
[DNV]Die Deutsche Nationalversammlung im Jahre 1919 in ihrer Arbeit für den Aufbau des neuen deutschen Volksstaates, hrsg. v. Ed.[uard] Heilfron, Bd. 1 bis 6, Berlin [1919].
[Ebert/Wienecke-JanzEbert, Johannes/Wienecke-Janz, Detlef, Die Chronik. Geschichte des 20. Jahrhunderts bis heute, Gütersloh/München 2006.
[EK]Eberhard Kolb: Die Weimarer Republik, 3. überarb. u. erw. Aufl., München 1993.
[EtzoldEtzold, Hans-Rüdiger, Der Käfer II. Die Käfer-Entwicklung von 1934 bis 1982 vom Urmodell zum Weltmeister, Stuttgart 1989.
[GG]Gitta Günther: Weimar-Chronik. Stadtgeschichte in Daten. Dritte Folge: März 1850 bis April 1945 (Weimarer Schriften, Heft 33), Weimar 1987.
[GrüttnerGrüttner, Michael, Das Dritte Reich 1933-1945 (= Bd. 19, Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte), Stuttgart 2014.
[HildebrandHildebrand, Klaus, Das Dritte Reich, 7. Aufl., München 2010.
[Kessler Tgbb]Harry Graf Kessler. Tagebücher 1918-1937, hrsg. von Wolfgang Pfeiffer-Belli, Frankfurt a. M und Leipzig 1996.
[KittelKittel, Erich, Novembersturz 1918. Bemerkungen zu einer vergleichenden Revolutionsgeschichte der deutschen Länder, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 104 (1968), S. 42-108.
[KolbKolb, Eberhard, Die Weimarer Republik, 7. durchges. und erw. Aufl., München 2010.
[NiedhartNiedhart, Gottfried, Die Außenpolitik der Weimarer Republik, 2. aktualisierte Aufl., München 2010.
[O/S]Manfred Overesch/ Friedrich Wilhelm Saal: Die Weimarer Republik. Eine Tageschronik der Politik, Wirtschaft, Kultur, Düsseldorf 1992.
[Overesch/SaalOveresch, Manfred/Saal, Friedrich Wilhelm, Die Weimarer Republik, Eine Tageschronik der Politik, Wissenschaft Kultur, Augsburg 1992.
[PeukertPeukert, Detlef, Die Weimarer Republik. Krisenjahre der Klassischen Moderne, Frankfurt a.M. 1987.
[PK]Paul Kaiser: Die Nationalversammlung 1919 und die Stadt Weimar (Weimarer Schriften, Heft 16), Weimar 1969.
[PM]Paul Messner: Das Deutsche Nationaltheater Weimar. Ein Abriß seiner Geschichte. Von den Anfängen bis Februar 1945 (Weimarer Schriften, Heft 17), Weimar 1985.
[ThHB]Thüringen-Handbuch. Territorium, Verfassung, Parlament, Regierung und Verwaltung in Thüringen 1920 bis 1995, hrsg. von Bernhard Post und Volker Wahl, Redaktion Dieter Marek (Veröffentlichungen aus Thüringischen Staatsarchiven, Bd. 1), Weimar 1999.
[TofahrnTofahrn, Klaus W., Chronologie des Dritten Reiches. Ereignisse, Personen, Begriffe, Darmstadt 2003.
[UB]Ursula Büttner: Weimar. Die überforderte Republik 1918-1933. Leistungen und Versagen in Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, Stuttgart 2008.
[VU]Volker Ullrich: Die Revolution von 1918/19, München 2009.
[WinklerWinkler, Heinrich-August, Weimar 1918-1933. Die Geschichte der Ersten deutschen Demokratie, München 1993.
[WirschingWirsching, Andreas, Die Weimarer Republik. Politik und Gesellschaft, 2. erw. Aufl., München 2010.

(zusammengestellt von Dr. Jens Riederer und Christine Rost, bearbeitet von Stephan Zänker)

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen